Herausforderungen einer internationalen Keyword-Strategie | Performics

Herausforderungen einer internationalen Keyword-Strategie

29. Juni 2016

Andere Länder – andere Keywords. Wer sein Online-Angebot in mehreren Ländern und Sprachen verfügbar machen möchte, muss bei der Keyword-Recherche auf das Suchverhalten in den jeweiligen Ländern achten und darauf zugeschnittene Keyword-Strategien entwickeln.

Markus Koczy und Christoph König von PerformicsAKM3 erklären euch in ihrem Suchradar-Fachartikel, worauf bei der Internationalisierung von Websites zu achten ist und was mögliche Stolperfallen sind.

International ≠ Multilingual

In ihrem Artikel gehen sie auf den wichtigen Unterschied zwischen internationalen und multilingualen Setups ein. Kurz gesagt spricht man von einem internationalen Setup bei Unternehmen, die sich in mehreren Ländern etablieren möchten, und von einem multilingualen Setup bei Unternehmen, die in Ländern vertreten sind, in denen mehrere Sprachen gesprochen werden (Beispiel hierfür ist die Schweiz).

Die Herausforderung einer internationalen Keyword-Strategie-1


Muttersprachler machen den Unterschied

Wer kennt sie nicht, die Sprachgewandtheit der etablierten Übersetzungstools? Hier ein Beispiel:

Die Herausforderung einer internationalen Keyword-Strategie-2

Die korrekte Übersetzung lautet “beste Fußpilz-Creme”. Wer hier also auf den falschen Suchbegriff optimiert und Content dazu verfasst, würde das Ziel dramatisch verfehlen.

Regiospezifisches Suchverhalten

Mit dem regiospezifischen Suchverhalten beleuchten Markus Koczy und Christoph König einen weiteren Aspekt, der gerne bei der internationalen Keyword-Recherche vernachlässigt wird. So kann derselbe Suchbegriff in verschiedenen Ländern völlig unterschiedliche Suchvolumina erreichen. Der Grund dafür liegt im Fall Winterstiefel auf der Hand es sind die klimatischen Unterschiede der Länder.

Keyword Land Monatliches Suchvolumen
botas de invierno Spanien 590
stivali invernali Italien 720
vinterkängor Schweden 1.600
talvikengät Finnland 5.400
vinterstøvler Dänemark 5.400

Ein weiteres Beispiel zeigt auf, dass auch das Konsumentenverhalten der verschiedenen Länder auseinanderklafft. So kann man allein durch eine Keyword-Recherche herausfinden, dass Franzosen niemals auf die Idee kommen würden, ein Handy in Raten zu kaufen.

Keyword Land Monatliches Suchvolumen
handy auf raten Deutschland 8.100
handy ratenkauf Deutschland 3.600
handy finanzieren Deutschland 1.300
handy auf rechnung Deutschland 3.600
payer portable en plusieurs fois Frankreich 40
acheter portable en plusieurs fois Frankreich 30
financement portable Frankreich 10
paiement portable sur facture Frankreich 0

Wo kann ich weiterlesen?

Du möchtest den kompletten Artikel lesen? In der Ausgabe 60 vom 29.06.2016 wirst du fündig! Über die Suchradar-Website hast du Zugriff auf diverse Ausgaben im PDF-Format.

[button url=“http://www.suchradar.de/magazin/“ target=“_blank“]Zur aktuellen Suchradar-Ausgabe[/button]

PERFORMICS IST BEKANNT AUS