ROI-Booster Amazon: Warum es sich lohnt jetzt einzusteigen | Performics

ROI-Booster Amazon: Warum es sich lohnt jetzt einzusteigen

30. Juni 2016

Alles dreht sich nur um Google? Nicht immer – der e-Commerce-Riese Amazon erfährt einen Wachstumsschub nach dem anderen und ein Abflachen der Wachstumskurve ist dank stets neuer Innovationen nicht zu befürchten.

In seinem Internet World Business-Fachartikel unternimmt Christian Kohn von PerformicsAKM3 eine Expediton nach Amazonien und erklärt euch, wieso genau jetzt der ideale Zeitpunkt ist, sich mit der Thematik auseinanderzusetzen.

Wie werde ich sichtbarer auf Amazon?

Es gibt mehrere Methoden zur Steigerung der Sichtbarkeit von Produkten. Im e-Commerce-Bereich steht dabei die Optimierung von Produktdaten an erster Stelle (lässt sich mit SEO vergleichen). Ergänzend dazu können Amazon-Werbeanzeigen (analog zu SEA) geschaltet werden. Im Unterschied zu Google allerdings, bringen Amazon-Nutzer eine weitaus höherere Kaufbereitschaft mit, da sie sich bereits im Point of Purchase befinden und die Hemmschwelle zum Kaufabschluss entsprechend gering ist.

Kohn1_w915_h362
In Sachen Kaufbereitschaft liegt Amazon deutlich vorne.
3 Schritte, um die Chancen für das eigene Unternehmen bestmöglich zu nutzen
3 Schritte, um die Chancen für das eigene Unternehmen bestmöglich zu nutzen, um jetzt noch von niedrigen CPCs zu profitieren.

 

MPO = Amazon SEO?

MPO steht für Marketplace Optimization und bezeichnet Positionen, die durch aktive Optimierungsmaßnahmen geschaffen wurden. In etwa lassen sich diese Maßnahmen mit SEO vergleichen. Hierbei geht es allerdings um den Amazon A9-Algorithmus, der die Kaufwahrscheinlichkeit durch die sich eine entsprechende Positionierung ergibt, aus verschiedenen Performance-Kriterien berechnet.

Um das Ranking über die Relevanz zu verbessern, gilt es den Content des jeweiligen Produktes, wie bspw. Überschrift. Produkteigenschaften, Keywords etc. optimal aufzubereiten. Darüber hinaus führen ansprechend gestaltete Produktseiten und eine gute Darstellung von Produktvorteilen sowie positove Bewertungen zur Optimierung der Performance-Faktoren.

Über 85 Prozent der User tätigen ihren Kauf über den Händler in der Buy Box. Sie stellt somit ein besonders wichtiges Element in der Optimierung der Produktsuche dar. Wer als Seller dort erscheinen möchten, muss seine Angaben zu Versand, Preis, Verkäuferrang, Retourenquote, Händlerbewertungen und Reaktionszeit optimieren.

 

Marketplace Advertising – Abverkaufsförderung durch Werbeschaltung

Der Amazon Marketing Service (AMS), der aktuell ausschließlich Herstellern zur Verfügung steht, bietet Amazon ein Self-Service-System zur gezielten Abverkaufsförderung an. Dabei sind drei verschiedene Ads zu unterscheiden.

im Vergleich zum klassischen Suchmaschinenmarketing sind auch hier eine granulare Anlage der Keywords sowie relevante Anzeigen bedeutende Erfolgsfaktoren. Aufgrund des derzeit noch sehr geringen bis mittelstarken Wettbewerbes sind die CPCs sehr niedrig und die CVR hoch, was zu guten ROIs führt.

 

Wettbewerbsvorteile durch Marketplace Intelligence

Markt- und Wettbewerbsanalysen gehen einerseits mit einem nicht zu unterschätzenden Aufwand einher, gelten andererseits aber auch als wichtiges Element zur Generierung von Wettbewerbsvorteilen. Ausschlaggebene Kennzahlen wie Ranking, Abverkauf, Wettbewerbsaktivitäten sowie Sales- und Seller-Rankings als auch die Anzahl und Art der Bewertungen stehen hier im Fokus. Wer diese Zahlen im Blick hat und deren Rückschlüsse in seine Amazon-Strategie einflißen lässt, kann sich somit einen entscheidenen Wettbewerbsvorteil sichern. Zwar stehen dem deutschen Markt aktuell nur eine überschaubare Auswahl amd Tools zur Verfügung, aber Anbieter, wie bspw. Xovi, arbeiten bereits an der Entwicklung hilfreicher Tools zur Datenanalyse.

 

[button url=“http://www.internetworld.de/e-commerce/expert-insights/roi-booster-amazon-es-lohnt-jetzt-einzusteigen-1109035.html“ target=“_blank“]Zum vollständigen Artikel[/button]

PERFORMICS IST BEKANNT AUS