Blut, Schweiß und Tränen – die AKM3 beim jährlichen Startup-Dodgeball-Turnier | Performics

Blut, Schweiß und Tränen – die AKM3 beim jährlichen Startup-Dodgeball-Turnier

29. April 2014

„Wer einem Schraubenschlüssel ausweichen kann, der kann auch einem Ball ausweichen!“ – zu derart martialischen Trainingsmethoden wie aus dem Film Voll auf die Nüsse ist es zwar nicht gekommen, dennoch war die Botschaft klar: Wer gewinnen will, muss Opfer bringen, über seine Leistungsgrenze gehen und dem Gegner immer einen Schritt voraus sein. Diesem Credo hatte sich das Dodgeball-Team der AKM3 am 26. April 2014 verschrieben, als es dem Ruf des jährlichen Startup-Turniers zum zweiten Mal folgte. Im letzten Jahr hat es für den dritten Platz gereicht, diesen wollte man mindestens verteidigen.

Sei der Ball!

16 Mannschaften konnte Veranstalter @andreehuk am Nachmittag in einer Sporthalle in Wedding begrüßen. Nach einer Qualification Round standen sich die besten Teams in der KO-Runde gegenüber. Viertel-, Halbfinale, Spiel um Platz drei und Finale lautete der restliche Ablauf. Obwohl das Team sich körperlich und mental bestens auf das Turnier vorbereitet hatte – alle Mitspieler mussten nachts auf Turnhallenboden schlafen und immer einen Ball dabei haben – musste ein herber Rückschlag verkraftet werden: Der im letzten Jahr durch seine brillante Schleuder-Wurf-Technik auftrumpfende und Angst verbreitende Iron-Maik Metzen stand leider nicht für ein Comeback zur Verfügung. So ging das Team als Underdog ins Turnier – und die Rolle gefiel ihm.

AKM3 sind bereit

Nach einer Darbietung eigens engagierter Cheerleader erklangen motivationale Töne der Backstreet Boys aus dem CD-Player – es war angerichtet. Dann gab es den so wichtigen Auftaktsieg: Es ist immer gut, mit einem Erfolgserlebnis in ein Turnier zu starten. Das zweite Spiel ging dagegen deutlich verloren – das Team musste sich hinterfragen und die Schwachstellen schnellstmöglich abstellen. Wie sich herausstellte, kam die Niederlage genau zum richtigen Zeitpunkt, denn die folgenden drei Spiele gingen siegreich aus. Auch Rückschläge, wie ein stark blutender Cut im Gesicht eines Spielers, konnten das Team nicht aus der Bahn werfen. Katzenartige Reflexe und pantherhafte Agilität brachten die AKM3 auf Kurs Richtung Viertelfinale. Lediglich eine weitere Niederlage gegen die „Pflanzenfresser“ von Veganz konnte nicht verhindert werden. Also liebe Kinder: Immer schön euren Spinat essen, dann werdet ihr gute Dodgeballer!

Die Breite an der Spitze ist dichter geworden

Die AKM3 traf im anschließenden Viertelfinale auf die „ZOOBE Monsters“ und konnte die Partie siegreich bestreiten. Im Halbfinale warteten die „Android Pitters“ auf die tapferen Recken. Es war ein harter Kampf, ein Duell auf Augenhöhe. In einem epochalen Battle, von dem die Dodgeball-Welt noch lange reden wird, ging das Team von Android Pit schließlich als verdienter Sieger hervor. Für die AKM3 war der Traum vom Finale ausgeträumt. Doch Mund abputzen und weitermachen: Im Spiel um Platz 3 warteten die bereits in der Vorrunde besiegten Gegner von „Machtfit“. Sie waren auf Revanche aus und sollten erfolgreich sein. Die Dodgeball-Krieger der AKM3 holten den vierten Platz des diesjährigen Turniers.

AKM3 greift an

Auch 2014 hat das Startup-Dodgeball-Turnier wieder sehr viel Spaß gemacht. Wir gratulieren den Gewinnern von Android Pit, die sich im Finale gegen Veganz durchsetzen konnten. Im nächsten Jahr sind wir selbstverständlich wieder mit von der Partie – und wenn Dodgeball spätestens 2022 eine olympische Disziplin ist, besitzt unser Team die nötige Wettkampferfahrung, um Medaillen zu holen.

PERFORMICS IST BEKANNT AUS