SEO Rankings & SEO Traffic | Performics

SEO Rankings & SEO Traffic

31. August 2011

Dieser Artikel stammt ursprünglich von andre.fm und wurde dort am 31.08.2009 veröffentlicht.

In meiner Umgebung kommt es immer mal wieder vor, dass sich jemand mit viel Mühe tolle SEO Positionen in den SERPs zu „erarbeitet“ und dann kommt die Enttäuschung. Es kommt nicht so viel Traffic wie erhofft! Man verläßt sich manchmal zu sehr auf das „External Keyword Tool“ von Google. Man traut gerade bei diesem Tool dem Unternehmen Google deutlich mehr zu als es an der Stelle an sinnreichen Informationen liefern kann oder möchte. (Und ich spreche hier nicht von dem Fall wo der „Broad“ Traffic angeschaut wird und man deswegen total daneben liegt.)

Also hier nun ein paar Erklärungsansätze dafür, warum geschätzter SEO Traffic trotz echter / erreichter SEO Rankings manchmal nicht so viel ist, wie man es erhofft hat

  • Das External Keywords Tool (https://adwords.google.com/select/KeywordToolExternal) und Google Trends (http://www.google.de/trends?q=keyword1%2Ckeyword2) schätzen, dass das Verhältnis der Keywords zueinander oft komplett unterschiedlich ein. Mir scheint es, als ob Google Trends da deutlich näher an der Wahrheit liegt.
  • Bei Google werden Suchanfragen unter anderem durch Bots getätigt. Die Klicken natürlich nicht. Traffic ist da auf dem Keyword aber dennoch.
  • Das Keyword Tool von Google gibt evtl auch Infos / Zahlen mit rein über das Content Netzwerk? Also wenn irgedwo im Content Netzwerk auf ein Keyword bezogen was eingespielt wird, wird das als Suche nach dem Keyword interpretiert. Ist natürlich dann nicht über SEO Positionen holbar so ein Traffic …
  • Man kennt ja oft diese Heatmaps auf den Google Serps, die ungefähr so aussehen ( http://eyetools.com/blog/images/google/eyetools_google_search.jpg ) und von denen leitet man dann diese Daumenregeln ab, dass man 40% des Traffics bekommen sollte auf dem Keyword, wenn man die Position 1 hat. Bei Keywords mit viel Traffic und viel Werbetreibenden schiebt Google uns leider Anzeigen über die ersten SEO Ergebnisse. Da gehen dann die meißten Klicks hin. Ist halt mehr im Interesse von Google. 😉
  • Dann hat Google frisch die SEM Anzeigen zur Rechten näher an die organischen Ergebnisse und zieht dadurch wieder Klicks von dort ab.
  • Everflux – also die ewige Bewegung in den SERPs. Vielleicht war man nicht die ganze Zeit auf der gleichen Position oder eben nicht auf allen Datacentern.

Das waren meine Erklärungsansätze. Welche weiteren könnte es geben?

PERFORMICS IST BEKANNT AUS